Derzeit sind wir auf Grund der Netzüberlastung telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ausbildung der Ausbilder/innen – AdA Crashlehrgang 2020

Der Lehrgang dient der intensiven Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung. Die Themen werden handlungs- und prozessorientiert im Lehrgang bearbeitet und ebenso geprüft. Der Lehrgang setzt voraus, dass die Schulungstage intensiv vor- und nachbereitet werden.

Lehrgangsdetails

Lehrgangsdauer / -umfang: 54 SE a 45 min
Lehrgangsform / -zeiten: Vollzeit (6 Tage)
1. Woche: Montag, Dienstag, Mittwoch
2. Woche: Montag, Dienstag, Mittwoch
(Außer Juni Lehrgang Dillingen)
Lehrgangsort(e):
Mindest-Teilnehmerzahl: 12

Abschluss

IHK-Prüfung zum Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten

Teilnahmevoraussetzungen

Prüfungsvoraussetzungen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat im Januar 2009 eine neue Verordnung über den Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung erlassen. Diese Ausbildereignungsverordnung (AEVO) sieht für die Teilnahme an der Prüfung keine formalen Zulassungsvoraussetzungen vor, da nach der AEVO jeder an der Prüfung vor der IHK teilnehmen darf. Nach bestandener Prüfung darf jedoch tatsächlich nur derjenige ausbilden, der die nach dem Berufsbildungsgesetz (§§ 28-30 BBiG) darüber hinaus notwendigen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie die persönliche Eignung nachweisen kann, d.h. die Berechtigung zur Ausbildung muss mit der für Sie zuständigen Stelle (z.B. IHK, HWK, Landwirtschaftskammer etc.) geklärt werden. Wir empfehlen Ihnen vor Lehrgangsbeginn bei der für Sie zuständigen Stelle zu klären, ob Sie nach §§ 28-30 BBiG auch ausbildungsberechtigt sind.

Anrechenbare Vorleistungen

Kosten

Lehrgangskosten: 495,- €
Prüfungskosten: IHK-Prüfungsgebühr zZt. 180,- €€
Fachliteratur: im Preis enthalten

Förderung

Förderung im Rahmen des Förderprogrammes „KdW“ möglich.
Das Förderprogramm „KdW“ richtet sich an Mitarbeiter aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit einer Betriebsstätte im Saarland. Gefördert werden Schulungen im Rahmen der Tätigkeit der/des Beschäftigten.
Der nicht zurück zahlbare Zuschuss für diese Seminare beträgt 50 % der Netto-Seminarkosten, max. 2.000,- € je Mitarbeiter je Seminar (min. 100,- €, d. h. 200,- € Netto-Seminarkosten).

Die BFW Saarland GmbH führt als anerkannter und zertifizierter Weiterbildungsträger Seminare durch, die im Rahmen des KdW gefördert werden.

Die Registrierung und Antragstellung erfolgt online über die KdW-Servicestelle unter www.kdw.saarland.de

Richtlinien ESF-Förderprogramm KdW

Anmeldeverfahren

Vorbereitungskurse

Erfolgsquote

Stundentafel

Wahlpflichtfächer

Online-Anmeldung

Ort Beginn Info
BFW Saarbrücken 11.05.2020 Vollzeit
BFW Dillingen 02.06.2020 Vollzeit
BFW Saarbrücken 15.06.2020 Vollzeit
BFW Saarbrücken 17.08.2020 Vollzeit
BFW Dillingen 07.09.2020 Vollzeit
BFW Saarbrücken 21.09.2020 Vollzeit
BFW Saarbrücken 05.10.2020 Vollzeit
BFW Saarbrücken 09.11.2020 Vollzeit

Zusätzliche Informationen

Ansprechpartner

SachbearbeiterinAnne Schnubel
Tel.: 0681 98216-23
Email: anne.schnubel@bfwsaarland.de
SachbearbeiterinMerita Ougada
Tel.: 0681 98216-42
Email: merita.ougada@bfwsaarland.de
ReferentinDoris Oberleuck
Tel.: 0681 98216-27
Email: doris.oberleuck@bfwsaarland.de

Seite Teilen

Wir verwenden Cookies um den Besuch unserer Website attraktiver zu gestalten.