Zugangsvoraussetzungen

In die berufsbegleitende Fachschule für Technik kann aufgenommen werden, wer die folgenden
Voraussetzungen erfüllt und nachweist:

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Berufsschulabschluss
  • Abschluss der Berufsausbildung in einem anerkannten, für die Fachrichtung geeigneten
    Ausbildungsberuf
  • einschlägige Berufstätigkeit bei Lehrgangsbeginn von
    entweder
    6 Monaten, bei einer Berufsausbildung mit einer Regelausbildungsdauer von mind. 3 Jahren
    oder
    12 Monaten, bei einer Berufsausbildung mit einer Regelausbildungsdauer von 2 Jahren

Anerkennung von Studienleistungen
Unsere Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit sich Studienleistungen aus einem abgebrochenen Studium auf die Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Techniker/in anerkennen zu lassen.
Schriftliche Prüfungsfächer sind von der Anerkennung ausgeschlossen.
Sprechen Sie uns an!

Hinweis zum mittleren Bildungsabschluss
Seit 1975 erhalten Berufstätige mit Berufsabschluss den mittleren Bildungsabschluss auf Antrag zuerkannt.
Voraussetzung dafür sind ein vorliegendes Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 sowie der Nachweis über die Teilnahme an 5 Jahren Fremdsprachenunterricht mit einem Notendurchschnitt von mindestens 4,0.
Nähere Informationen erhalten Sie bei uns oder bei der von Ihnen zuletzt besuchten Berufsschule.

Wir verwenden Cookies um den Besuch unserer Website attraktiver zu gestalten.