Industriemeister/in – Fachrichtung Hüttentechnik, geprüfte/r

Berufsbegleitend in 2 Jahren
Industriemeister sind qualifizierte industriell-technische Führungskräfte, die die Schnittstelle zwischen der Betriebsleitung und den Mitarbeitern bzw. der Produktion und der kaufmännischen Verwaltung darstellen.

Industriemeister der Fachrichtung Hüttentechnik planen, steuern und überwachen Arbeitsprozesse in Betrieben der Hüttenindustrie und stellen die Qualität der Produkte sicher. Hinzu kommen die Oberflächenveredelung, Wärmebehandlung und die Instandhaltung von Produktionsanlagen. Ihre Einsatzbereiche liegen vor allem in Stahl- und Walzwerken oder in Betrieben, die Nichteisen-Metalle erzeugen.

Lehrgangsdetails

Lehrgangsdauer / -umfang: 2 Jahre berufsbegleitend
1.020 SE a 45 min
Lehrgangsform / -zeiten: Abendlehrgang (3 Abende pro Woche) oder
Samstagslehrgang (jeden Samstag und 2-wöchig 2 Abende)
BQ-Teil: abends 17:00 Uhr - 20:15 Uhr
HQ-Teil: abends 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
samstags (DIL) 07:00 Uhr - 13:30 Uhr
samstags (SB + HOM) 07:30 Uhr - 14:00 Uhr
Lehrgangsort(e):
Mindest-Teilnehmerzahl: 16

Abschluss

– Bundeseinheitliche IHK-Prüfung: Geprüfte/r Industriemeister/in – Hüttentechnik
allgemeine Hochschulzugangsberechtigung
Der Abschluss zum/zur Geprüften Industriemeister/in – Hüttentechnik ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet.

Teilnahmevoraussetzungen

Zum Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation“:
1. Abschluss eines Ausbildungsberufes aus den Fachrichtungen Hüttentechnik, Metall,     Chemie   o d e r
2. Abschluss eines sonstigen Ausbildungsberufes und danach mind. 18 Monate Berufspraxis
o d e r
3. eine mindestens 5-jährige Berufspraxis.

Zum Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikation“:
– abgelegter Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation“ und
– ein weiteres Jahr Berufspraxis und
– erfolgreich abgelegte Ausbildereignungsprüfung (AdA-Qualifikation)

Die Berufspraxis muss jeweils im Tätigkeitsbereich der Hüttentechnik erfolgt sein.

Prüfungsvoraussetzungen

Anrechenbare Vorleistungen

Kosten

Lehrgangskosten: 4.950,00 €
Mit Aufstiegs-BAföG und Aufstiegs-Bonus nur noch ca. 998,00 € Eigenanteil
(siehe Förderungsmöglichkeiten)
Prüfungskosten: zuzüglich 600,00 € IHK-Prüfungsgebühr
Fachliteratur: Die Kosten der Fachliteratur (z. B. Bücher, Gesetzestexte) sind nicht in den Lehrgangskosten enthalten.
Kopien und Handouts sind kostenfrei.

Förderung

Aufstiegs-BAföG
Aufstiegs-Bonus
KdW (wenn Arbeitsgeber/Firma Lehrgangskosten übernimmt)
Weiterbildungsstipendium (bei sehr gutem Abschluss der Berufsausbildung)

Beispielrechnung

Lehrgangskosten 4.950,00 €
IHK-Prüfungsgebühren 600,00 €
Gesamtkosten 5.550,00 €
– 40 % Aufstiegs-BAföG 2.220,00 €
= Restbetrag als KfW-Darlehen 3.330,00 €
– 40 % vom Darlehen (bei bestandener Prüfung) 1.332,00 €
– Festbetrag Aufstiegs-Bonus (bei bestandener Prüfung)*) 1.000,00 €
= verbleibender Eigenanteil 998,00 €
*)Sofern das Förderprogramm „Aufstiegs-Bonus“ des Saarländischen Wirtschaftsministeriums über den 31.12.2022 hinaus verlängert wird.

Anmeldeverfahren

Vorbereitungskurse

Erfolgsquote

Stundentafel

Basisqualifikation
– Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
– Rechtsbewusstes Handeln
– Betriebswirtschaftliches Handeln
– Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
– Zusammenarbeit im Betrieb

Handlungsspezifische Qualifikation
– Technikfächer für Hüttentechnik
– Betriebliches Kostenwesen
– Qualitätsmanagement
– Arbeits-/Umwelt-/Gesundheitsschutz
– Personalentwicklung/-führung
– Planungs-/Steuerungs-/Kommunikationssysteme

– Vorbereitung auf Fachgespräch

Wahlpflichtfächer

Online-Anmeldung

Ort Beginn Info
BFW Saarbrücken 26.10.2020 Schichtform
BFW Saarbrücken 26.10.2020 Schichtform
TGBBZ Dillingen 26.10.2020 Abendform
TGBBZ Dillingen 26.10.2020 Schichtform
BBZ Homburg 27.10.2020 Abendform
BBZ Homburg 27.10.2020 Schichtform

Zusätzliche Informationen

Ansprechpartner

ReferentinMargret Löber
Tel.: 0681 98216-31
Email: margret.loeber@bfwsaarland.de
SachbearbeiterinDoris Schwarz
Tel.: 0681 98216-32
Email: doris.schwarz@bfwsaarland.de
SachbearbeiterJonas Schwinn
Tel.: 0681 98216-33
Email: jonas.schwinn@bfwsaarland.de

Seite Teilen

Wir verwenden Cookies um den Besuch unserer Website attraktiver zu gestalten.